probenehmer


Brunnenwasser-Untersuchung

Brunnenwasser UntersuchungBrunnenbesitzer sind für die Wasserqualität der Anlage verantwortlich. Die Untersuchung des Brunnenwassers sollte zu den regelmäßigen Aufgaben eines Brunnenbesitzers dazugehören. Kontrollen können Schwankungen bezüglich der Wasserqualität des Brunnens feststellen. Gerade mögliche Keime und Bakterien können sich schnell vermehren und das Wasser belasten. Hier reicht bereits ein Wetterumschwung, Regen, Hochwasser und andere wetterabhängige Faktoren.

Aber auch Einträge durch Tiere (wie Mäuse, Kühe, Pferde, Frösche oder andere Lebewesen) können die Wasserqualität negativ beeinflussen. Werden in einer Stichprobenkontrolle coliforme Bakterien, E.coli, Enterokokken oder eine stark erhöhte Gesamtkeimbelastung festgestellt, können die verschiedenen Werte Indikatoren für die Verunreinigungen darstellen. Werden beispielsweise E. coli Bakterien gefunden, kann eine mögliche fäkale Verunreinigung erst kurze Zeit zurückliegen. Bei Enterokokken kann der Zeitpunkt weiter zurückliegen.

Brunnenuntersuchung fürs Amt

Die Gesundheitsämter schreiben auch offizielle Analysen und Untersuchungen vor. Diese dürfen ausschließlich von Probenehmern (Zertifikat) durchgeführt werden. Die Behörden geben eine jährliche Untersuchung auf mikrobiologische Parameter vor. Ebenso muss das Brunnenwasser auf chemische und physikalische Parameter untersucht werden; diese Untersuchung muss regelmäßig zwischen 1-3 Jahren erfolgen. Sie können direkt beim Gesundheits-Amt in Erfahrung bringen, wie oft, in welchem Abstand und auf welche Parameter sie untersuchen müssen. Wir können Ihnen hier weiterhelfen und durch unseren Probenehmer bei Ihnen vor Ort den Service der offiziellen Brunnenwasseranalyse anbieten.

"Werden Sie also vom Amt aufgefordert Ihr Wasser untersuchen zu lassen, können wir diese Untersuchung nach den Anforderungen durchführen."

Brunnen GesundheitsamtIn der Regel müssen alle Brunnenanlagen, die Trinkwasser bereitstellen auf den Prüfstand. Ausgenommen sind daher private Haushalte mit Hausbrunnen, der nicht zur Trinkwasserabgabe angedacht ist. Experten empfehlen aber auch das Gebrauchswasser analysieren zu lassen, da häufig Inhaltsstoffe in schädlichen Konzentrationen vorliegen. Beispielsweise kann Eisen oder Mangan stark erhöht sein, was zwar keine Konsequenzen für die eigene Gesundheit bedeutet, aber für technische Anlagen. Vor allem ist Eisen und Mangan für Verfärbungen und für die Beeinträchtigungen des Geruchs verantwortlich.

Brunnenwasser-Analyse Gesundheitsamt

Brunnen UntersuchungLassen Sie Ihr Brunnenwasser professionell und fachgerecht untersuchen. Unser unser Spezialist in Ihrer Nähe kann ihr Wasser fachgerecht analysieren lassen. Erhalten Sie schnellen und kompetenten Service. Neben der umfangreichen Beratung stehen wir Ihnen selbstverständlich auch nach der Probename zur Seite. Wir klären alle Ihre Fragen zu Ihrem persönlichen Analyseergebnis und leiten es nach Wunsch an das Amt weiter.

Probenehmer für Brunnenwasser jetzt kontaktieren - hier klicken!